fbpx

Taylors Vintage Port 2003

129,95 Incl. BTW

Der Vintage Port 2003 zeigt einen stilvollen und würzigen Gaumen mit einem engen Geflecht aus sehnigen Tanninen und konzentrierten Traubenaromen, die sich mit dem scheinbar endlosen Abgang verstärken.

Verfügbarkeit: Vorrätig

Artikelnummer: Tayl003 Kategorien: , , ,

Lila schwarz mit schmalem magentafarbenem Rand. Klassische Taylor-Nase mit exotischen Düften von Violett und Gumcistus vor einem undurchdringlichen Hintergrund intensiver dunkler Beeren. Der Vintage Port 2003 zeigt einen stilvollen und würzigen Gaumen mit einem engen Geflecht aus sehnigen Tanninen und konzentrierten Traubenaromen, die sich mit dem scheinbar endlosen Abgang verstärken. Wie viele andere große Taylor-Jahrgänge ist dieser Wein ein Archetyp unaufdringlicher Kraft, dessen Eleganz und Vererbung massive innere Stärke und Ausdauer verbirgt.

Am Gaumen: Eine ausdrucksstarke Nase mit Blaubeerlikör, Kirschen mit Schokoladendip, trockener Feige, Zimt, Backgewürzen, Mokka und Erde. Hervorragende Konzentration, sehr polierte, fein geschichtete, reife schwarze Früchte, helle Säure, sehr feine Tannine und ein langer, trockener Abgang mit Feigen und Zimt.

Lagerung: Flaschen sollten horizontal an einem kühlen, dunklen Ort liegen. Reift langsam, entwickelt und verfeinert sich jahrzehntelang in der Flasche.

Servieren: Dekantieren und zwischen 16 und 18 ° C in einem geeigneten Glas servieren. Walnüsse sind eine hervorragende Ergänzung zu Vintage Port, ebenso wie verschiedene Käsesorten wie Stilton und Dorset Blue Vinny. So sind getrocknete Früchte wie Aprikosen oder Feigen. Oder genießen Sie einfach den unverfälschten Geschmack in einem guten Glas in guter Gesellschaft.

Geschmacksnoten:

Anthony Gismondi, Wine Access: Score: 97 Wir mögen die Art und Weise, wie Taylor zusammengesetzt ist. Immer so fest mit kräftigen, dichten Früchten, besetzt mit blumigen (violetten) Noten. Schließen Sie diese ab und laden Sie sie für das nächste Jahrhundert in den Keller.

Dies ist ein großer Wein von sehr dunkler Farbe. Pflaume und Schokolade, vielleicht etwas Pfeffer oder vielleicht ist das nur das Tannin. Es gibt viel Tannin und der Hafen ist eindeutig viel zu jung. Ich erwarte, dass die Aromen besser und komplexer werden. Ich werde erst um 5 Uhr eine weitere Flasche öffnen und muss wahrscheinlich 10 Jahre warten. Selbst dann erwarte ich nicht, dass es seinen Höhepunkt erreicht. Weitere 10 Jahre könnten eine Einschätzung von fast 100 Jahren ergeben.

Schöne rubinschwarze Farbe, ziemlich dunkel, aber nicht undurchsichtig. Beim Öffnen in der Nase Aromen von Lakritz, gefolgt von Pflaumen-, Minz-, Toffee- und Cassis-Helligkeit. Immer noch schüchtern. Im Mund, WOW! Hier passiert es! Ein dichter, bombenartig-fruchtig-süßer Anfall von dunklen Beeren, Lakritz, Toffee, aber auch etwas kraftvoll Würzigem und Blumigem. Nach wenigen Augenblicken wechselt dies zu einem Plummy-Rosinen-Toffee-Look mit einer sehr guten Länge, die auf Blaubeeren endet. Darunter Tannine, obwohl sie immer noch etwas von den süßen Früchten verdeckt sind.

WineSpectator-Bewertung: Köstliche Aromen von Johannisbeeren, Brombeeren und Lakritz. Vollmundig, mit mittlerer Süße und Schichten reifer, runder, samtiger Tannine. Geschmackvoller Nachgeschmack. Runder und raffinierter als vom Fass. Am besten nach 2014.

Parker Review: Der Taylor Fladgate Vintage Port 2003 verbesserte sich jedes Mal, wenn ich ihn an Nase oder Mund nahm. Es zeigt eine schwarze Farbe und eine salzige, mit Graphit geschnürte Nase voller süßer schwarzer Früchte, die an einen herausragenden Jahrgang von Chateau Latour erinnert. Mit Luft tauchen Noten von Melasse, gebranntem Zucker, Gewürzen und Pflaumenmarmeladen aus dem Glas auf. Vollmundig, enorm dicht, enorm reich und dick, dieser Gigant ist auch erstaunlich ausgeglichen und harmonisch. Rosinen, Melasse, Lakritz, schwarze Kirschen, Pflaumen und eine auffällige Note von Veilchen finden sich in ihrem komplexen, nahtlosen Charakter. Der endlose Abgang enthüllt zusätzliche Noten von Schokolade, Kirsch, roten und schwarzen Johannisbeeren, dunklen Kirschen und Rosenblüten. Ausgestattet mit außergewöhnlicher Kraft, Tiefe und Reinheit wird dieser Taylor stolz Schulter an Schulter mit dem Besten stehen, das jemals von der Fladgate-Partnerschaft hergestellt wurde.

Tanzer Review: Heller, gesättigter Rubin. Lebhafte, reine Aromen von Brombeeren, Veilchen und Bitterschokolade. Saftig, mineralisch, präzise und durchdringend, aber heute ziemlich primär und unentwickelt. Zeigt eine starke, aber integrierte Säure und einen engen Fruchtkern. Am besten heute im langsamen, hochfliegenden, aristokratischen Finish. Aber heute sind die Tannine der Weine weniger offensichtlich als die Säuren. Dies scheint deutlich weniger ausgereift und hart zu sein als die großen 2000 Taylors, aber es ist immer noch extrem unentwickelt. Latour wie in seiner Struktur und Reserve.

Bewertungen und Auszeichnungen:
98 Punkte in Robert Parker;
97 Punkte in Anthony Gismondi;
97 Punkte im Wine Enthusiast Magazine;
96 Punkte im Wine & Spirits Magazine;
95 Punkte in CellarTracker;
94 Punkte im Wine Spectator Magazine;
93 Punkte in Stephen Tanzer;
18 Punkte in Jancis Robinson.

Gewicht 0.75 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Taylors Vintage Port 2003“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.